Seufz

Hallo,

Geburtstage sind für mich leider depressive Events. Im Februar hatte ich - somit war hier auch der 3. Todestag meiner geliebten Mama - letzte Woche war ihrer. Sie wäre 66 Jahre alt geworden. Wie sagte Udo Jürgens so schön? "Mit 66 Jahren da fängt das Leben an,...? - tja, das interessiert den Krebs aber leider überhaupt nicht.
Meinen Geburtstag hab ich alleine verbracht; hat scheinbar niemanden interessiert-schon gar nicht meinen Vater bzw. mussten Freundinnen arbeiten und hatten keine Zeit. Eine liebe Seele hat mir dann den Tag gerettet!
Das macht mir wieder mal bewusst, wie alleine ich bin. Kein Partner, keine Kinder. Zu 90% bin ich überzeugter Single aber manches fühle ich mich doch alleine und das ist ein verdammt hässliches Gefühl. Macken und Mucken haben wir alle; warum wollte das bis jetzt nie klappen bei mir?
Ich hätte schon gern eine längerjährige Beziehung wo ich weiß, dass ich mich fallen lassen kann. Wem, den man neu kennenlernt, kann man heute noch vertrauen?
Hallo Schicksal, hast Du auf mich vergessen? Vielleicht auch nicht; wer weiß was mir alles erspart geblieben ist!
Fazit: Sich alleine zu fühlen, ist wahrlich nicht schön...

21.4.16 16:33

Letzte Einträge: Big Brother

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(22.4.16 12:39)
*mitseufz*...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung